01. March 2013 - Preisverleihungen, Auszeichnungen

Deutscher Krebspreis

Prof. Dr. med. Stefan Pfister wurde in der Kategorie “Translationale Forschung” des Deutschen Krebspreises geehrt.

Pfister, der am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg die molekularen Eigenschaften der drei häufigsten kindlichen Hirntumore niedriggradiges Astrozytom, Medulloblastom und Ependymom untersucht, teilt sich diese Auszeichnung mit Prof Dr. med. Roman Thomas vom Max-PlanckInstitut für Neurologische Forschung in Köln.

Pfister und MitarbeiterInnen seiner Arbeitsgruppe konnten einen Gentest entwickelnder beim Medulaablastom fünf verschiedene Risikogruppen definieren kann, somit kann die Therapie nun dem Risiko entsprechend individualisiert werden.

zurück