Newsletter Juli 2008

Erstellt am 30.07.2008, Zuletzt geändert: 30.07.2008 https://kinderkrebsinfo.de/doi/nl_letters57919

WARNING: No MailHost found! (07.12.2022 21:20:06)


Ja, bitte senden Sie mir regelmässig den aktuellen Newsletter zu!
Hinweis: Hier können Sie sich jederzeit wieder austragen.

Meine E-Mail Adresse:

 



Themenübersicht:
- Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung fördert www.kinderkrebsinfo.de
- PD Dr. Boris Zernikow leitet den weltweit ersten Lehrstuhl für Kinder-Palliativmedizin
- Masterprotokoll für GPOH-Studien steht ab sofort zur Verfügung
- GPOH-Broschüre zur Anwendung dauerhaft implantierter Katheter aktualisiert
- CML-Päd II wird als Register geführt –Studienleitung bestätigt
- Neue Leitung der HIT-REZ 2005 Studie
- Impact Faktor der Klinischen Pädiatrie weiter gestiegen
- Fertilität nach Chemo- und Strahlentherapie – bundesweite Umfrage gestartet
- Tour der Hoffnung
- Buchtipp „Das sprachlose Kind“
- Stellenangebote in kinderkrebsinfo.de
- Termine
- Kontakt und Impressum

---------------------------------------------------------------


Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung fördert www.kinderkrebsinfo.de
Für ein weiteres Jahr unterstützt die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. das im deutschen Sprachraum einzigartige Informationsportal www.kinderkrebsinfo.de. Die Stiftung trägt wesentlich dazu bei, dass wir unser Informationsangebot sowohl für Experten der pädiatrischen Onkologie als auch für Betroffene und Angehörige vergrößern können. Dafür sagen wir der Stiftung herzlichen Dank!


PD Dr. Boris Zernikow leitet den weltweit ersten Lehrstuhl für Kinder-Palliativmedizin
Zum 1. Juli 2008 wird an der Universität Witten/Herdecke der Vodafone Stiftungslehrstuhl für Kinderschmerztherapie und Pädiatrische Palliativmedizin eingerichtet. PD Dr. Boris Zernikow erhielt den Ruf, um seine exzellente Forschungsarbeit auf diesem Gebiet weiter zu führen und auszubauen. Durch die effiziente Zusammenarbeit der Kinderklinik und des Vodafone Stiftungsinstitutes kann ca. 80% der chronisch schmerzkranken Kindern und Jugendlichen dieser Einrichtung dauerhaft geholfen werden. Der neue Lehrstuhl bietet die Möglichkeit, die Kinderschmerztherapie auf ein breites, international anerkanntes wissenschaftliches Fundament zu stellen. Nähere Informationen unter http://www.vodafone-stiftungsinstitut.de


Masterprotokoll für GPOH-Studien steht ab sofort zur Verfügung
Das Masterprotokoll, das die Studienunterstützung des Kompetenznetzes POH speziell für die GPOH-Studien erarbeitet hat, steht jetzt in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung. Es besteht aus einem detaillierten Inhaltsverzeichnis, Hinweisen auf notwendige Bausteine und diversen Beispieltexten. Im GPOH-Masterprotokoll sind die gesetzlichen Vorgaben für Deutschland berücksichtigt. Zur vereinfachten Handhabung ist es formatiert, so dass es zur direkten Erstellung eines Studienprotokolls genutzt werden kann.
Zugänglich ist das Masterprotokoll im geschützten Bereich des Qualitätshauses im Kinderkrebsinfoportal. Leitern und Mitarbeitern von GPOH-Studienzentralen erteilt die Studienunterstützung des KPOH gern eine Freischaltung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Irene Krämer oder Julia Hannemann unter studienunterstuetzung@mh-hannover.de oder besuchen Sie das Qualitätshaus im Internet http://www.kinderkrebsinfo.de/e2163/e2253/e5735/e5873/index_ger.html


GPOH-Broschüre zur Anwendung dauerhaft implantierter Katheter aktualisiert
Die 3. erweiterte Auflage der Monographie „Evidenz-basierte Empfehlungen zur Anwendung dauerhaft implantierter zentralvenöser Zugänge in der Pädiatrie“ ist von einem kinderonkologischen Autorenteam, koordiniert von PD Dr. med. Arne Simon, Bonn, erstellt worden. In dieser Monographie werden alle Aspekte der Planung, Anlage und Pflege von Ports und Broviac- / Hickman-Kathetern dargestellt. Neben der Anwendung bei Kindern und Jugendlichen mit Krebserkrankungen wird auch die Anwendung bei Langzeit-parenteraler Ernährung und bei Hämophilie diskutiert. Inzwischen ist die in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Infektionen bei Granulozytopenie (Prof. Lehrnbecher, Frankfurt) erstellte Monographie zum Standardwerk in Deutschland geworden, das auch in den Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert Koch-Institut zitiert wird. Die DIN A 6-formatige Monographie kann zusammen mit einer Kitteltaschenversion der Empfehlungen bestellt werden bei:
Elke Patelschick
m e d a c
Gesellschaft für klinische
Spezialpräparate mbH
Geschäftseinheit Onkologie / Fibrinolyse
Theaterstraße 6
22880 Wedel
Tel.: 04103 - 8006 411
oder heruntergeladen werden unter http://www.kinderkrebsinfo.de/e1664/e1676/e1792/index_ger.html#11.12.2003
Kontakt zum Koordinator: asimon@ukb.uni-bonn.de


CML-Päd II wird als Register geführt – Leitung bestätigt
CML-Päd II wird als Register mit konsilarischer Beratung durch ein Kompetenzzentrum geführt. Die GPOH-Mitgliederversammlung hat Herrn Prof. Dr. Meinolf Suttorp vom Universitätsklinikum Dresden als Leiter bestätigt.
Kontakt: meinolf.suttorp@uniklinikum-dresden.de


Neue Leitung der HIT-REZ 2005 Studie
Die HIT-REZ Studie hat eine neue Leiterin. Die Mitgliederversammlung der GPOH erteilte im Mai PD Dr. Gudrun Fleischhack vom Universitätsklinikum Bonn das Mandat als Studienleiterin. Damit tritt Gudrun Fleischhack als Studienleiterin die Nachfolge von Prof. Udo Bode an.
Kontakt: gudrun.fleischhack@ukb.uni-bonn.de


Impact Factor der Klinischen Pädiatrie weiter gestiegen
Die Klinischen Pädiatrie entwickelt sich weiter positiv. Wie Herausgeber Prof. Dr. Ulrich Göbel kürzlich mitteilte, stieg der Impact Factor, der die gemittelte Zitierungsrate der Artikel einer Zeitschrift angibt, von 1.055 im Jahr 2006 auf 1.321 im vergangenen Jahr. Im internationalen Ranking der 74 gelisteten pädiatrischen Zeitschriften bedeutet dies eine Verbesserung von Platz 44 auf Platz 37.“Hieran haben die GPOH- Autoren einen maßgeblichen Verdienst und deshalb Dank verdient“, hebt Ulrich Göbel hervor.
Arbeiten für den GPOH-Band 38 können noch bis zum 15.07.08 eingereicht werden.


Fertilität nach Chemo- und Strahlentherapie – bundesweite Umfrage gestartet
Mit dem Ziel, die Auswirkungen der Chemo- und Strahlentherapie auf die Fertilität zu definieren und damit eine Rückkopplung für zukünftige Studienplanungen zu erreichen oder auch prophylaktische Maßnahmen zu empfehlen, wurde jetzt eine bundesweite Umfrage unter fast 5.000 ehemaligen Patienten gestartet. Die Erhebung ist Teil des Forschungsprojektes „Fertilität nach Strahlen- und Chemotherapie im Kindes- und Jugendalter“, das Dr. Anja Borgmann-Staudt, Charité Berlin, leitet. Das zweijährige Forschungsvorhaben wird in Kooperation mit dem Deutschen Kinderkrebsregister durchgeführt und von der Deutschen Kinderkrebsstiftung gefördert. Es ist das Folgeprojekt der gleichnamigen Berliner Studie, deren Ergebnisse jetzt in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Klinische Pädiatrie nachzulesen sind. Nähere Informationen auch unter http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18478488 und www.thieme-connect.com/ejournals/se/abstract/klinpaed/doi/10.1055/s- 2008-1073143 sowie bei Anja Borgmann unter anja.borgmann@charite.de


Tour der Hoffnung
Die diesjährige Tour findet vom 06.08.2008 bis 10.08.2008 in Hessen und Niedersachsen mit dem Endpunkt Hamburg statt. Insgesamt legen die Teilnehmer rund 319 Kilometer mit dem Fahrrad zurück. Die jährliche Goodwill-Radtour wurde 1983 von Prof. Dr. med. Dr. h.c. Fritz Lampert in Gießen ins Leben gerufen, um Spenden für leukämie- und krebskranke Kinder zu sammeln. Über 16 Millionen Euro kamen in dieser Zeit zusammen. Aktuelle Informationen sind unter www.tour-der-hoffnung.de abrufbar.


Buchtipp „Das sprachlose Kind“
Wie sich verhalten, wenn ein Kind vom Tod bedroht ist? Dietrich Niethammer, emeritierter Ordinarius und Direktor der Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Tübingen widmet sich in seinem Buch „Das sprachlose Kind“ diesem schwierigen Problem. Er zeigt einen Ausweg aus der Sprachlosigkeit zwischen schwer kranken Kindern und Jugendlichen, Ärzten und Angehörigen, indem er für einen ehrlichen Umgang plädiert.
Das Buch „Das sprachlose Kind“ von Dietrich Niethammer ist im Schattauer Verlag mit der ISBN 978-3-7945-2580-5 erschienen und kostet 29,95 €.


Stellenangebote in kinderkrebsinfo.de
Möchten Sie sich beruflich verändern? Dann klicken Sie doch einmal die Rubrik Stellengebote im Informationsportal www.kinderkrebsinfo.de an. Immer wieder gibt es auf der Seite http://www.kinderkrebsinfo.de/e1664/e1676/e1790/index_ger.html#16.06.2008 interessante Angebote aus der pädiatrischen Onkologie und Hämatologie.


Termine
Do 11.09.2008 - So 14.09.2008 / München
104. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)
Diese Jahrestagung wird unter den Schwerpunktthemen "Interdisziplinarität" und "Forschung" stehen. Außerdem findet die Jahrestagung im 125. Jubiläumsjahr der DGKJ statt.

Mi 17.09.2008 - Do 18.09.2008 / Kiel
Päd-AG-KBT Jahrestagung 2008 - UKSH
Schwerpunktthemen: Abstoßung / Rekonditionierung, SAA, refraktäre Leukämien / rezidivierende Lymphome, (ausgewählte) Spätfolgen: Osteonekrosen, ZNS, Psychologie

Do 18.09.2008 - Sa 20.09.2008 / Kiel
Second International Symposium on Minimal Residual Disease in Hematological Malignancies
Das Symposium findet direkt im Anschluss an die Päd-AG-Tagung statt.

Fr 26.09.2008 - So 28.09.2008 / Bad Sassendorf
11. Treffen der Kraniopharyngeomgruppe
Fachliche Leitung: Prof. Dr. H. Müller, Oldenburg
Veranstalter: Deutsche Kinderkrebsstiftung

Do, 02.10.2008 - Mo 06.10.2008 / Berlin
40th SIOP Congress
40th Congress of the International Society of Paediatric Oncology in Berlin.
“Care and Cure – New Horizons” is the motto of this year’s meeting.

Fr 10.10.2008 - Di 14.10.2008 / Wien
Gemeinsame Jahrestagung der DGHO, ÖGHO und SGMO

Nähere Informationen zu den genannten Veranstaltungen sowie weitere Termine in der Pädiatrischen Onkologie und Hämatologie finden Sie in unserem ständig aktualisierten Terminkalender.


Kontakt und Impressum
Anja Bode – Redaktion kinderkrebsinfo.de
Kompetenznetz Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (KPOH)
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Campus Virchow-Klinikum
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
Tel. +49 (30) 450 - 566 847
Fax +49 (30) 450 - 566 906
anja.bode@charite.de
www.kinderkrebsinfo.de

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier:
ABMELDEN .