Palliativ Care Ordner für Pflegekräfte

Autor:  Carola Freidank/Ingrid Grüneberg, erstellt am 16.02.2011, Redaktion:  Prof. Dr. med. Ursula Creutzig, Zuletzt geändert:  17.02.2011

Die GPONG (German Pediatric Oncology Nurses Group) hat zur Unterstützung des Betreuungsteams den Ordner "Palliative Care, Hilfestellung zur Betreuung von Patienten und ihren Angehörigen" erstellt. Der Ordner wurde 2004 im Rahmen einer Weiterbildung an der Medizinischen Hochschule Hannover konzipiert und seitdem weiterentwickelt. Es gibt in jeder der beteiligten Kliniken auf der pädiatrischen Palliativstation Verantwortliche aus der GPONG, die diesen Ordner verwalten.

Der Ordner ist in folgende Register eingeteilt:

  • Einführung: Mit Definitionen und Erläuterungen
  • Pflege: Pflegerische Interventionsmöglichkeiten
  • Rechtliche Aspekte: Nottestament, Patientenverfügung, Sterbehilfe
  • Umgang mit Verstorbenen
  • Religionen
  • Ansprechpartner: Kontaktadressen und Internetadressen
  • Texte (Worte des Trostes und der Hoffnung)
  • Anhang (Nicht medikamentöse Anwendungen)

Grundsätzlich ist zu beachten, dass die Inhalte des Palliativ Care Ordners lediglich Hinweise und Impulse geben können. Die aktuelle, individuelle Situation sowie die individuellen Voraussetzungen und Bedürfnisse des Betroffenen sind immer zu berücksichtigen bzw. leitend für die Handlungen der Pflegekräfte.

Die Inhalte des Ordners werden kontinuierlich von der GPONG überarbeitet. Anregungen werden gerne entgegen genommen. Die Aktualisierungen werden durch die Verantwortlichen auf der Station in den Ordner eingepflegt.

Kontakt

Carola Freidank Medizinische Hochschule Hannover Bildungsakademie Pflege OE 3014 Carl-Neuberg-Str. 1 30625 Hannover Telefon +49 (511) 532 5354 Fax +49 (511) 532 5535 freidank.carola@mh-hannover.de