Netzwerk ActiveOncoKids

Das Netzwerk ActiveOncoKids ist ein bundesweites Projekt mit dem Hauptziel allen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen während und nach einer Krebserkrankung Sport- und Bewegungsangebote flächendeckend zu ermöglichen. Es wurde im Jahr 2012 gegründet um existierende Konzepte zu verbinden und zu bündeln und um Expertisen und Synergieeffekte zu nutzen.

Durch die schicksalhafte Erkrankung Krebs werden Kinder und Jugendliche aus ihrem natürlichen Bewegungsumfeld gerissen. Zu einer Auseinandersetzung mit der richtigen, optimalen Behandlungsform gehört daher unabdingbar auch die Reflektion über jede Möglichkeit, diese Belastung zu verringern und Kindern zu einem altersgerechten Bewegungspotential zu verhelfen.

https://www.activeoncokids.de/

Nach dem Motto „sport is a right – not a privilege“ befasst sich das Netzwerk ActiveOncoKids als interdisziplinäres Team (Sportwissenschaftler/-innen; Mediziner/-innen; Physiotherapheut/-innen u.w.) neben der Optimierung der Bewegungsförderung in der Kindeonkologie (Hauptziel) mit folgenden Zielen:

•    Praxisbegleitende Forschung
•    Vernetzung und Nutzen von Synergieeffekten sowie gegenseitige Unterstützung der einzelnen Zentren
•    Individuelle Beratung zur Implementierung von sportbezogenen Konzepten für Betroffene, Kliniken und Sporteinrichtungen
•    Auf- und Ausbau sportbezogener Angebote für krebskranke Kinder und Jugendliche sowie ehemals Betroffener durch das Netzwerk
•    Informieren über die Möglichkeiten und den Mehrwert von Sport und Bewegung sowie über die Möglichkeiten die das Netzwerk anbietet

Die Geschäftsordnung wird Ende Januar 2020 nach gereicht.

Ansprechpartnerin:

Gabriele Gauß

kontakt@uk-essen.de
Tel: 0201 723 6563