March 01, 2013 - Studien, Registern und Arbeitsgruppen

Start des GPOH-MET-Registers ab dem 01.01.2013

Die Interdisziplinäre Multizentrische Therapieoptimierungsstudie “Maligne endokrine Tumoren im Kindesund Jugendalter - GPOH-MET 97“ wurde zum 31.12.2012 endgültig geschlossen.

Während der Laufzeit von 15 Jahren konnten über 800 Patienten eingeschlossen werden. Die Auswertung von Studienpatienten der GPOH-MET 97 Studie erbrachte neue Erkenntnisse hinsichtlich der Therapie von Neuroendokrinen Tumoren der Appendix und Nebennierenrindentumoren.

Seit dem 01.01.2013 werden Patienten mit malignen endokrinen Tumoren (MET) im GPOH-MET-Register erfasst. Die erfassten Tumorentitäten sind unverändert:

 

  • Schilddrüsenkarzinome (differenziert, medullär) sowie C-Zell Hyperplasie
  • Nebennierenrindentumoren (Karzinom, Adenom sowie Tumoren unklarer Dignität) 
  • Phäochromozytome / Paragangliome 
  • Gastroenteropankreatische neuroendokrine Neoplasien (Karzinoide/Neuroendokrine Tumoren der Appendix, des Bronchus, des Pankreas und anderer Lokalisationen)

Die Studienzentrale in Magdeburg wird für konsiliarische Anfragen wie gewohnt zu Verfügung stehen. Einen Vordruck für konsiliarische Anfragen sowie weitergehende Informationen zum Register finden Sie im Studienportal von kinderkrebsinfo.de.

Eine Empfehlung der GPOH-MET Studiengruppe hinsichtlich Diagnostik, Therapie und Nachsorge von MET wird derzeit in Abstimmung mit den einzelnen involvierten Fachorganisationen (Chirurgie, Nuklearmedizin, Endokrinologie) erarbeitet und dann ergänzend zur Verfü- gung gestellt.

P. Vorwerk

back