Aktuelle Mitteilungen

30. August 2016

Ankündigung GCP-Refresher-Kurs 17.11.2016 Frankfurt

Der Kurs wird am Donnerstag, dem 17.11.2016 in der Zeit von 12.30-16.30h im Universitätsklinikum Frankfurt, Konferenzraum B15 in der Kinderklinik stattfinden.

Folgende Inhalte werden behandelt:

Update Pharmarecht:

Was ist neu im Bereich klinischer Prüfungen mit Arzneimitteln?
- EU-VO 536/2014 über klinische Prüfungen mit Arzneimittel und nationales Durchführungsgesetz (Änderung des AMG)
- Prüferrelevante Änderungen der ICH Guideline E6 im Addendum R2

Auffrischung:
Anforderungen an die Prüfstelle inkl. Dokumentation und Archivierung
Umgang mit unerwünschten Ereignissen/Definitionen
Überwachung klinischer Prüfungen Monitoring/ Auditing/ Inspektionen

Referentin ist Frau Dr. Houben aus dem ZKS Leipzig.

Bitte melden Sie sich bis spätestens 10.11.2016 über das Anmeldeformular verbindlich an und überweisen Sie die Teilnahmegebühr auf das angegebene Konto. Eine Teilnahmebescheinigung wird Ihnen vor Ort ausgehändigt.

Sollten Sie Fragen zur Organisation oder inhaltliche Fragen haben, wenden Sie sich bitte gerne an Irene Krämer / Julia Hacker, studienunterstuetzung(at)mh-hannover.de  / Tel. 0511-532 6717

zurück

13. June 2016 - Verschiedenes

6. Philipp Lahm Sommercamp für junge Leukämiepatienten

Für das 6. Philipp Lahm Sommercamp für junge Leukämiepatienten startet die Bewerbungsfrist! Das Camp findet vom Sonntag, 07. August bis Samstag, 13. August 2016 in Maxhofen bei München statt. Die Anmeldefrist endet am 15.06.2016.

Es ist dank der Finanzierung durch die José Carreras Leukämie-Stiftung für junge Leukämiepatienten mit einem Begleitkind kostenfrei. Anmeldeschluss ist der 15. Juni 2016. Plätze nach Verfügbarkeit und nach Prüfung der Unterlagen. 

Weitere Informationen

sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter:

http://www.carreras-stiftung.de/ oder http://philipp-lahm-sommercamp.de/index.php

zurück

09. June 2016 - Verschiedenes

Ausschreibung des Johann-Georg-Zimmermann-Forschungspreises 2016/2017 sowie der Johann-Georg-Zimmermann-Medaille 2016/2017

Auch in diesem Jahr wird wieder der Johann-Georg-Zimmermann-Forschungspreis 2016/2017 sowie die Johann-Georg-Zimmermann-Medaille 2016/2017 ausgeschrieben.

Seit mehr als 40 Jahren fördert die Deutsche Hypothekenbank AG mit dem Johann-Georg-Zimmermann-Preis herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Krebsforschung. In Kooperation mit der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) wurde seither eine Vielzahl deutscher und internationaler ForscherInnen für besondere Verdienste in der Krebsbekämpfung geehrt. Der Preis zählt zu den höchsten Auszeichnungen Deutschlands im Bereich der Krebsforschung. Seit 2012/2013 erfolgt die Vergabe des Preises durch die Förderstiftung MHH plus. Die Auswahl der PreisträgerInnen erfolgt durch ein wissenschaftliches Kuratorium, dessen Vorsitz Herr Prof. Dr. Michael P. Manns
(MHH) innehat.

Auch dieses Mal soll die Auszeichnung zweigeteilt werden. Medizinische Fakultäten und Forschungseinrichtungen ausDeutschland, Österreich und der Schweiz werden gebeten, in ihren Augen besonders herausragende und preiswürdige WissenschaftlerInnen und Persönlichkeiten in der Krebsforschung zu benennen. Aus diesen Vorschlägen wählt das wissenschaftliche Kuratorium die Preisträgerin/den Preisträger für den Johann-Georg-Zimmermann-Forschungspreis – dotiert mit 10.000 Euro und gerichtet an junge NachwuchsforscherInnen (bis 40 Jahre) für ihre aktuelle wissenschaftliche Arbeit – und für die Johann-Georg-Zimmermann-Medaille eine Persönlichkeit, die sich mit besonderem Engagement um die Bekämpfung von Krebserkrankungen verdient gemacht hat. Diese Auszeichnung ist mit 2.500 Euro dotiert. Von der Empfängerin/dem Empfänger der Medaille wird erwartet, dass sie/er einen Festvortrag hält.

Die Preisverleihung wird voraussichtlich Anfang Februar 2017 in der MHH stattfinden und wird im Rahmen einer Festveranstaltung gemeinsam vom Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Hypothekenbank und dem Präsidenten der Medizinischen Hochschule Hannover vorgenommen.

Vorschläge für die Vergabe des Forschungspreises und der Medaille sind bis zum 31. August 2016 (Ausschlussfrist) elektronisch unter www.mh-hannover.de/ausschreibungen.html einzureichen. Benötigt dazu werden ein Votum informativum des Vorschlagenden sowie ein tabellarischer Lebenslauf (bitte mit aktueller Telefonnummer und Bild) und eine Auflistung bisheriger Veröffentlichungen Ihrer Kandidatin/Ihres Kandidaten.

Es werden nur Vorschläge angenommen, die vollständig und in elektronischer Form über das Webformular eingereicht werden. Weitere Auskünfte können Sie gerne bei Dr. Eckhard Schenke, Stabsstelle Fundraising, unter der Tel.-Nr. 0511 532-6549 oder aber per E-Mail: Schenke.Eckhard(at)mh-hannover.de erhalten.

Die Ausschreibungsunterlagen können Sie hier herunterladen.

 

 

zurück

20. May 2016

Survey Leitlinie "Fieber in Neutropenie"

gerade ist die neue Leitlinie (federführend DGPI und GPOH) Diagnostik und Therapie bei Kindern mit onkologischer Grunderkrankung, Fieber und Granulozytopenie (mit febriler Neutropenie) außerhalb der allogenen Stammzelltransplantation auf den Internetseiten der AWMF publiziert worden

 http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/048-014.html

Diese Thema ist von erheblicher Bedeutung in unserem klinischen Alltag als Kinderonkologen / Kinderonkologinnen. Die Leitlinie soll die in der GPOH organisierten Zentren (und kinderonkologische Behandlungszentren in Österreich und der Schweiz) dabei unterstützen, ihr eigenes Vorgehen bei Fieber ohne Fokus und Granulozytopenie zu überprüfen. Dies soll zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Patientenversorgung und der Patientensicherheit beitragen.

Wir möchten Sie bitten, an einem Internet basierten Survey teilzunehmen, in dem Ihnen Fragen zur aktuellen Praxis des Managements bei Fieber ohne Fokus und Granulozytopenie gestellt werden.

Der Survey ist mit einem Zeitaufwand von 5-10 min verbunden.

Alle interessierten deutschsprachigen kinderonkologischen Behandlungszentren sind zur Teilnahme eingeladen.

Bitte benennen Sie einen Kinderonkologen/eine Kinderonkologin aus Ihrem Team, der/die am Survey teilnimmt. Die Auswertung erfolgt (ebenso wie die Ergebnismitteilung an die Teilnehmenden) anonymisiert.

Um herauszufinden, ob die AWMF-Leitlinie einen Einfluss auf die klinische Praxis hat, werden wir den gleichen Survey in 12 Monaten ein zweites Mal durchführen. Dazu werden wir dann die Kolleginnen und Kollegen kontaktieren, die in der ersten Runde teilgenommen haben.

Link zum Survey: https://de.surveymonkey.com/r/GLNGQVK

 

 

Weitere Informationen

Rückfragen jederzeit unter der Telefonnummer 0221/478-6812 o. 478-4380
  
Vielen herzlichen Dank für Ihre Mühe!

Max Scheler                                                              
Pädiatrische Onkologie und Hämatologie               
Universitätsklinikum Köln               
                          
Arne Simon
Pädiatrische Onkologie und Hämatologie
Universitätsklinikum Homburg

zurück