Aktuelle Mitteilungen

17. September 2018 - Verschiedenes

Forschungspreis der Stiftung des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen: Erna Brunner Preis

Die Stiftung des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen gehört zu den großen Stiftungen Deutschlands. Im Zentrum ihrer Förderungen steht die pädiatrisch-onkologische Forschung.

Viele neuartige Behandlungsansätze, z.B. die Antikörpertherapie bei leukämiekranken Kindern hätten ohne Unterstützung durch die Stiftung nicht so erfolgreich eingerichtet werden können.

Zum Leitbild unserer Stiftung gehört auch die Auszeichnung exzellenter Forscher. Dazu wurde im Jahr 2014 der ERNA-BRUNNER-PREIS ins Leben gerufen. Im Jahr 2018 wird er also zum fünften Mal verliehen.

Mit dem Preis werden Nachwuchswissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler für ihre bisherigen Arbeiten im Gebiet der pädiatrischen Hämatologie/Onkologie ausgezeichnet, von denen auch in der Zukunft weitere hervorragende Leistungen erwartet werden können.

Der ERNA-BRUNNER-PREIS ist mit einem Preisgeld in Höhe von € 5.000 dotiert, welches forschungsorientiert verwendet werden muss, z. B. durch den Besuch von Symposien.

Weitere Informationen

BEWERBUNGEN:

1. Der Forschungspreis der Stiftung des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen wird jährlich vergeben.

2. Er richtet sich an Nachwuchswissenschaftler/innen bis zum Alter von max. 40 Jahren zum Zeitpunkt der Bewerbung.

3. Teilnahmeberechtigt an der Vergabe des Forschungspreises der Stiftung sind nur Bewerber/Bewerberinnen aus den Kinderkliniken Deutschlands.

4. Der/Die Bewerber/in muss die eingereichte Arbeit in ganz überwiegendem Anteil selbst verfasst haben. Bei Mehrautorenschaft muss mit der Bewerbung eine schriftliche Erklärung mit eingereicht werden, die diesen überwiegenden Anteil in der Autorenschaft bestätigt. Eine zusätzliche schriftliche Bestätigung der Mitautoren, dass der Bewerber/die Bewerberin die eingereichte Arbeit in ganz überwiegendem Anteil selbst verfasst hat, kann angefordert werden. Gleichberechtigte Autorengemeinschaften können sich nicht bewerben.

5. Der Bewerber/Die Bewerberin soll seine/ihre beste, bereits publizierte Arbeit der letzten zwei Jahre vor der Bewerbung aus dem Fachgebiet der pädiatrischen Hämatologie/Onkologie an die Stiftung einreichen.

6. Die Publikation der eingereichten Arbeit muss in einer der nationalen oder internationalen wissenschaftlichen Fachzeitschriften erfolgt sein.

7. Einsendeschluss für den Forschungspreis 2018 ist der 30. 9. 2018. Senden Sie Ihre Unterlagen bitte am besten per Post an die
Geschäftsstelle der Stiftung des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen, Frondsbergstraße 51, 72070 Tübingen.

Sie können Ihre Arbeit mit allen notwendigen ergänzenden Informationen auch per Mail zusenden: info(at)stiftung-krebskranke-kinder.de

8. Einzureichen sind neben einem persönlichen Anschreiben Ihre Arbeit und der Nachweis
der Publikation.

VERGABE:

1. Die eingereichten Arbeiten werden einem Expertenteam vorgelegt. Diesem gehören renommierte Wissenschaftler der pädiatrischen Hämatologie/Onkologie an.

2. Der Preisträger/die Preisträgerin wird zeitnah unterrichtet und erhält den Preis Anfang 2019 in einer öffentlichen Veranstaltung überreicht.

Die komplette Ausschreibung können Sie hier herunterladen.

zurück

22. August 2018 - Personalia

GPOH Vorstandswahlen: Vorstellung der Kandidaten für den Vorstand

Ende des Jahres wird turnusmäßig ein neuer Vorstand für den GPOH e.V. gewählt. Gerne möchten wir Ihnen anbei die Kandidaten für die Wahlen vorstellen.

Die Motivationsschreiben und CVs der Kandidaten für den geschäftsführenden Vorstand finden Sie anbei:

1.    Vorsitzender bzw. 1. Stellvertretender Vorsitzender
       Prof. Dr. Christian Kratz, Hannover (Motivationsschreiben)
       Prof. Dr. Martin Schrappe, Kiel (Motivationsschreiben und CV)

2.    2. Stellvertretender Vorsitzender
       Prof. Dr. Selim Corbacioglu, Regensburg (Motivationsschreiben und CV)

3.    Schatzmeister
       Prof. Dr. Udo Kontny, Aachen (Motivationsschreiben und CV)

4.    Schriftführer
       Prof. Dr. Michaela Nathrath, Kassel (Motivationsschreiben und CV)


Für die Wahl in den erweiterten Vorstand stehen folgende Kollegen zur Wahl. Die Kollegen Dipl. Psych. Andreas Wiener und Prof. Dr. Olaf Witt kandidieren erneut und stehen gerne für eine zweite Wahlperiode zur Verfügung.

Prof. Dr. Birgit Burkhardt, Münster (Motivationsschreiben und CV)

Prof. Dr. Karin Dieckmann, Wien (Motivationsschreiben und CV)

Prof. Dr. Uta Dirksen, Essen (Motivationsschreiben und CV)

PD Dr. Gabriele Escherich, Hamburg (Motivationsschreiben und CV)

Prof. Dr. Jörg Faber, Mainz (Motivationsschreiben inkl. CV)

Prof. Dr. Peter Lang, Tübingen (Motivationsschreiben und CV)

Prof. Dr. Torsten Langer, Lübeck (Motivationsschreiben und CV)

Prof. Dr. Melchior Lauten, Lübeck (Motivationsschreiben und CV)

Prof. Dr. Thomas Lehrnbecher, Frankfurt (Motivationsschreiben inkl. CV)

Dr. Dr. Aram Prokop, Köln (Motivationsschreiben und CV)

Prof. Dr. Thorsten Simon, Köln (Motivationsschreiben und CV)

PD Dr. Arend von Stackelberg, Berlin (Motivationsschreiben und CV)

Dipl. Psych. Andreas Wiener, Münster (Motivationsschreiben und CV)

Prof. Dr. Olaf Witt, Heidelberg (Motivationsschreiben und CV)

zurück

13. July 2018 - Verschiedenes

The SIOP Europe Young Oncologists: Call for Membership

We are happy to announce that a new SIOP Europe group has been formed: the SIOP Europe Young Oncologists. This group was created to support the upcoming SIOP Europe 2019 Annual Meeting in Prague.

The SIOP Europe Young Oncologists have been asked to participate in this meeting and to give their input on the Scientific Programme.

We are happy to announce that a new SIOP Europe group has been formed: the SIOP Europe Young Oncologists. This group was created to support the upcoming SIOP Europe 2019 Annual Meeting in Prague. The SIOP Europe Young Oncologists have been asked to participate in this meeting and to give their input on the Scientific Programme.

Membership criteria:

- The age limit for eligibility is 40
- Still in training

We hereby invite junior faculty members to consider:

1. Becoming an active member of the SIOP Europe Young Oncologist group

2. Participating in a survey (an online survey will be created to collect input for the SIOP Europe Annual Meeting, but also on other potential Young Oncologist activities).

If you are interested in supporting this group or you require more information, please send us an email to: edu(at)siope.eu.

Weitere Informationen

https://www.siope.eu/2018/07/12/siop-europe-young-oncologists-group-call-membership/

zurück

10. July 2018 - Preisverleihungen, Auszeichnungen

Freiburger Kinder-Krebsärztin für Lebenswerk ausgezeichnet

Prof. Dr. Charlotte Niemeyer vom Universitätsklinikum Freiburg erhält renommierten Preis der European Hematology Association / Erstmals eine Kinderärztin geehrt.

Prof. Dr. Charlotte Niemeyer, Ärztliche Direktorin der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie am Universitätsklinikum Freiburg, ist von der European Hematology Association (EHA) für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden. Als erste Kinderärztin überhaupt und als dritte Deutsche erhielt sie den Jean Bernard Lifetime Achievement Award, der ihr am 16. Juni 2018 auf dem EHA-Jahreskongress in Stockholm überreicht wurde. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen auf dem Gebiet der Hämatologie. Mit dem Preis wird insbesondere Prof. Niemeyers jahrzehntelanges Engagement gewürdigt, mit dem sie ein europäisches Netzwerk zur Erforschung von Knochenmarkserkrankungen mit aufgebaut hat. „Die Auszeichnung kam für mich völlig unerwartet. Ich fühle mich durch diese Preisverleihung sehr geehrt“, sagt Prof. Niemeyer.

Weitere Informationen

Hier gelangen Sie zur Pressemitteilung des Universitätsklinikums Freiburg.

Foto EHA Preisverleihung

zurück